Springe zum Inhalt

JVA Nürnberg

Anschrift:

Justizvollzugsanstalt Nürnberg
Mannertstraße 6
90429 Nürnberg

Kontakt:

Telefon: 0911/321-02
Telefax: 0911/321-3200
eMail: poststelle@jva-n.bayern.de

Kontakt Außenstellen:

Außenstelle Lichtenau
Herpersdorfer Straße 1
91586 Lichtenau

Telefon: 09827/927170
Telefax: 09827/92717-130
eMail: poststelle.lichtenau@jva-n.bayern.de

Jugendarrestanstalt
Mannertstraße 36
90429 Nürnberg

Telefon: 0911/321-3480
Telefax: 0911/321-3483
eMail: jugendarrest@jva-n.bayern.de

Bankverbindung:

Wichtiger Hinweis: Zahlungsempfänger ist die Landesjustizkasse Bamberg.

BayernLB
Blz.: 700 500 00
IBAN: DE34 7005 0000 0000 0249 19
BIC: BYLADEMM

Auf dem Überweisungsformular ist bei Verwendungszweck anzugeben:

  • Name und Vorname des Gefangenen
  • Geburtsdatum
  • Nürnberg
  • Zweck der Einzahlung (Sondergeld oder Eigengeld)

Folgende Einzahlungen sind möglich:

Sondergeld 1 (früher Paketersatzeinkauf)
Sondergeld 2 (für medizinische Zwecke)
Eigengeld

Ohne die Bezeichnung bzw. "Sondergeld 1 oder 2" wird das Geld als Eigengeld gebucht.

Dreimal im Jahr kann der Gefangene vom Sondergeld 1 einkaufen:

  • Ostern*
  • Weihnachten*
  • zu einem vom Gefangenen frei zu bestimmenden Zeitpunkt zu den jeweils festgesetzten Beträgen.

*Gefangenen, die nicht einer christlichen Religionsgemeinschaft
angehören, kann anstelle des Weihnachts- und des Ostereinkaufs je ein
Sondereinkauf zu einem anderen Zeitpunkt gestattet werden.

Geldzusendungen im Brief oder Bareinzahlungen sind unzulässig!

Anstaltsleitung

Thomas Vogt, Leitender Regierungsdirektor

Vertretung: Sascha Rath, Regierungsdirektor

Fehler melden!

Bild der JVA Nürnberg

Ansicht der JVA Nürnberg - Justizvollzugsanstalt.org
Bildquelle: Google Earth, GeoBasis-DE/BKG


Belegungsfähigkeit:

1.006 Haftplätze

Etwa 450 Mitarbeitende

Zuständigkeit:

Vollstreckung von Freiheitsstrafen und Untersucchungshaft an Gefangenen beider Geschlechter

Für die JVA Nürnberg gültiges Gesetz

Download Bayerisches Strafvollzugsgesetz
(Quelle: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayStVollzG/true)